Atelier Haußmann

2007 gründeten die beiden Brüder Rainer und Andreas Haußmann in Berlin eine kleine Manufaktur, das „Atelier Haußmann“. Ihre ausdrucksstarken Möbel kann man minimalistisch modern wahrnehmen und gleichzeitig eine emotionale Verspieltheit erkennen. Die Wurzeln des Designs und der Handwerkstradition sind in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts zu finden.

Rainer Haußmann kümmert sich um Einzelanfertigungen unter anderem für Architekten und Bauherren. Er ist auch derjenige, der für die Produktentwicklung verantwortlich ist und die Prototypen in der Werkstatt baut, einer Fabrikhalle aus der Zeit um 1900.
Andreas Haußmann kümmert sich um die Belange der Kollektion in Bezug auf Möbel und Accessoires. Er formuliert das Motto des Ateliers so: „Wir versuchen möglichst nichts zu tun, wenn wir an unseren Projekten oder Produkten arbeiten. Das Produkt muss es tun. Das Produkt muss es wollen, Bett zu sein oder Öse, Haken oder Tisch. Wir begleiten es dann weiter in die Welt hinaus, umsorgen es mit Farbe, oder einer Schraube. Verpacken es mit Liebe und Wünschen gute Reise.“

 

HERRENBERGER Hocker – Entwurf Andreas Haussmann
Der HERRENBERGER Hocker bezieht sich auf Industrieentwürfe der 30er Jahre.
 Diese Werkstattmöbel waren geprägt durch Robustheit und Funktionalität.
 Auch für den präzise gefertigten HERRENBERGER Hocker gelten diese Attribute.
 Einfach, klar und zeitlos steht die Stahlrohrkonstruktion sicher und robust auf vier Beinen. 

Durch seine schlichte Erscheinung lässt er sich in fast alle Wohn- und Arbeitsbereiche
integrieren.
 Die gedrechselte Sitzschale aus Vollholz, gebeizt und versiegelt, bietet durch ihre gewölbte 
Form den gewünschten Sitzkomfort.

Tischbock AFFE – Entwurf Thesenfitz&Wedekind
Ein Tischbock aus Eisen, höhenverstellbar und flexibel einsetzbar für die unterschiedlichsten Platten und Bretter. Thesenfitz & Wedekind nennen es Glück, wenn sie so etwas formvollendetes finden. Etwas, was sich eben nur finden, nicht aber erfinden lässt. So empfinden das auch die Brüder Andreas und Rainer Haußmann. Sie haben den Tischböcken zu einer Renaissance verholfen und fertigen den Werkstattentwurf traditionell in kleinen Berliner Handwerksbetrieben.